SUP oder Stand Up Paddle Boarding wird zu einem der beliebtesten Paddel-Sportarten und ist eine fantastische Möglichkeit, um Ihre Übung zu bekommen

SUP oder Stand Up Paddle Boarding wird zu einem der beliebtesten Paddel-Sportarten und ist eine fantastische Möglichkeit, um Ihre Übung zu bekommen

Die einzige Ausrüstung, die Sie benötigen, ist ein Brett, ein Paddel und ein persönliches Schwimmgerät, um auf das Wasser zu gehen, und all dies können Sie bei Ihrem lokalen Paddle Board Händler finden. Die Hauptfrage, die sich Ihnen stellt, ist, ob Sie auf den See, den Fluss oder das Meer gehen sollen. Zugegeben, das hängt zum großen Teil davon ab, was am nächsten zu Ihnen liegt. Wenn Sie in der Nähe von allen drei Arten sind, dann müssen Sie wissen, was jedes Gewässer von einem SUP-Standpunkt aus betrachtet unterscheidet.

Seen sind großartig für Leute, die neu im Stand Up Paddle Boarding sind oder einfach nur die Tierwelt beobachten wollen

Es ist bei weitem die entspannteste Umgebung der drei. Sie können zu den flachen Stellen in der Nähe des Ufers oder des Docks gehen, um den Dreh herauszubekommen, wie Sie auf Ihr Board steigen. Am Anfang werden Sie oft herunterfallen, daher ist es schön, einen ruhigen Platz und stilles Wasser zu haben, um den Dreh raus zu haben. Wenn Sie erst einmal auf Ihrem Board stehen, werden Sie erstaunt sein, welche Strecke Sie beim Stand Up Paddle Boarding zurücklegen können.

  • Eine weitere schöne Sache am SUP ist, dass Sie fast keine Geräusche machen, so dass Sie an Wildtiere herankommen können, die Sie normalerweise längst gehört hätten und in die Berge gerannt wären. Viele Leute nehmen ihre Kamera aus genau diesem Grund mit, aber Sie sollten sich auf Ihr Gleichgewicht verlassen können oder die Kamera sollte wasserdicht sein.
  • Stand Up Paddle Boarding in einem Fluss erhöht den Einsatz ein wenig. Jetzt fangen Sie an zu trainieren, denn Sie müssen sich ständig gegen die Strömung behaupten. Sie müssen auch auf Dinge wie Felsen, Stöcke, Menschen und Stromschnellen achten, damit Sie Zeit haben, sicher um sie herum zu manövrieren.

Der Ozean ist wie ein Fortgeschrittenenkurs für SUP Boards

Das ist einer der Gründe, warum Destin Paddle Boarding ein beliebtes Ziel für alle ist, die den Paddelsport lieben. Beim Boarden auf dem Ozean ist man ständig gefordert. Man muss sowohl auf Boote und größere Schiffe als auch auf Surfer und Schwimmer achten. Es gibt eine sehr strenge Etikette, was man in einigen der beliebten marken wie Jobe oder MOAI tun sollte, und wenn man sie missachtet, kann man sich sehr schnell unbeliebt machen. Das Schwierigste am Paddelboarding im Ozean sind natürlich die Wellen, aber man kann in eine sehr gute Form kommen, wenn man gegen die Wellen kämpft und Spaß dabei hat.

Share

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *